Donnerstag, 4. Oktober 2012

Wildwochen vom 6. bis 21. Oktober 2012

Auch in diesem Jahr sorgt die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit heimischen Jägern für bestes Wildbret.

Wer Wildspezialitäten mag und diese im herbstlichen Ambiente bei einem guten Glas Rotwein genießen möchte, der kommt bei unseren Wildwochen voll auf seine Kosten.

Für viele Stammgäste sind unsere Wildwochen die Gelegenheit im Jahr, nach Herzenslust wieder einmal gute, traditionelle Wildgerichte zu genießen. Wild ist immer wieder etwas Besonderes. Das liegt mit Sicherheit an der begrenzten Verfügbarkeit, aber auch an den typischen Charaktermerkmalen. Es ist mager, fett- und cholesterinarm und zugleich reich an Mineralstoffen und Geschmack.

Und genau dieses authentische Geschmackserlebnis fasziniert unsere Köche und lässt sie auf's Neue wieder kreativ werden, wenn es um die Zubereitung von Wild in unserer Landküche geht. Dabei spielt der Herbst mit seinem reichhaltigen Gemüseangebot eine bedeutende Rolle. Die Zeit der Marone, Äpfel und Birnen, Steckrübe, Pastinake und nicht zu vergessen von Kürbis, Topinambur, Steinpilze und Pfifferlinge versprechen wieder einmal tolle kulinarische Momente.

Abschließend an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere heimischen Jäger. Denn nur durch deren Einsatz und Passion für die Jagd sind wir in der Lage wieder bestes Wildbret servieren zu können.

 

Themen: Angezettelt, Angeliefert


Keine Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar:

Eintrag erstellen

CAPTCHA Bild zum Spamschutz